Richtlinie zu personenbezogenen Daten

Der Zweck dieser "Datenschutzrichtlinie" ist es, Sie darüber zu informieren, wie wir personenbezogene Daten speichern, was diese sind und was wir damit machen. Tradesilvania verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre zu schützen und zu respektieren.

Zweck der Verarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur zur Erfüllung gesetzlicher und vertraglicher Verpflichtungen und zur Verwirklichung des berechtigten Interesses unserer Tätigkeit.

Rechtsgrundlage der Bearbeitung

Personenbezogene Daten werden mit Zustimmung der betroffenen Personen, des berechtigten Interesses oder der gesetzlichen Bestimmungen gemäß den Bestimmungen verarbeitet:

  • Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz des Einzelnen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr sowie zur Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG (Allgemeines) Datenschutzverordnung) - DSGVO,
  • Gesetz Nr. 190/2018 über Maßnahmen zur Umsetzung der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 über den Schutz des Einzelnen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und über den freien Verkehr dieser Daten und Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG (Allgemeine Datenschutzverordnung).
  • Gesetz Nr. 506/2004 über die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der Privatsphäre im Bereich der elektronischen Kommunikation
  • Gesetz Nr. 129 vom 11. Juli 2019 zur Verhütung und Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie zur Änderung und Ergänzung einiger normativer Rechtsakte mit nachfolgenden Änderungen und Vervollständigungen.

Datenspeicherzeitraum

Die personenbezogenen Daten werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen für einen Zeitraum von 5 Jahren ab dem Datum der Beendigung der Geschäftsbeziehung mit dem Kunden oder ab dem Datum der gelegentlichen Transaktion gespeichert. Wenn es notwendig ist, die Aufbewahrungsfrist für Dokumente zu verlängern, sind wir verpflichtet, die Laufzeit um 5 Jahre mit der von den zuständigen Behörden angegebenen Frist zu verlängern, ohne dass diese Verlängerung 5 Jahre überschreiten kann.

Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist löschen wir personenbezogene Daten, außer in Situationen, in denen andere gesetzliche Bestimmungen die fortgesetzte Aufbewahrung von Daten erfordern.

Teilen von Daten unter Angabe von Dritten oder Empfängern

Wir teilen verarbeitete personenbezogene Daten:

  • mit den assoziierten Betreibern für die Erbringung von Dienstleistungen auf der Grundlage der Vertragsbeziehungen: der Buchhaltungsdienstleister, der Cloud-Anbieter, der Identitätsprüfungsdienstleister usw.;
  • mit Behörden aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen.

Alle Verträge mit verbundenen Betreibern enthalten Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten und zur Erfüllung technischer und organisatorischer Anforderungen gemäß den Bestimmungen der DSGVO.

Die von der DSGVO gewährten Grundrechte zum Datenschutz

Die Hauptrechte der DSGVO sind:

  • Transparenz von Informationen, Mitteilungen und Möglichkeiten zur Ausübung der Rechte der betroffenen Person (Artikel 12, 13 und 14);
  • das Recht auf Zugang und das Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 15 und 20);
  • das Recht auf Berichtigung und das Recht auf Löschung (Artikel 16, 17 und 19);
  • das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen und sie einzuschränken (Artikel 18, 19 und 21);

Für zusätzlichen Informationszugriff: https://www.dataprotection.ro/?page=noua%20_pagina_regulamentul_GDPR

Daten werden / werden nicht außerhalb der EU übertragen

Die personenbezogenen Daten der Kunden werden nicht außerhalb der EU übertragen.

Das Recht, eine Beschwerde einzureichen

Die betroffene Person kann auf der Grundlage der durch die Verordnung gewährten Rechte vom Betreiber eine Bestätigung verlangen, ob seine personenbezogenen Daten verarbeitet werden oder nicht, kann den Zugang zu diesen Daten sowie eine Kopie davon anfordern. Die betroffene Person kann auch zusätzliche relevante Informationen anfordern - den Grund für die Verarbeitung, Kategorien der verarbeiteten Daten usw.

Wenn die Antwort des Betreibers an die betroffene Person nicht zufriedenstellend ist, kann er eine Beschwerde bei der A.N.S.P.C.D.P. (https://www.dataprotection.ro/) oder vor Gericht.

Die Art des Widerrufs der Einwilligung, falls erteilt.

Die betroffene Person kann jederzeit den Widerruf der Einwilligung beantragen, wenn die Verarbeitung nach den gesetzlichen Bestimmungen, dem berechtigten Interesse oder der Entwicklung des Vertragsverhältnisses nicht erforderlich ist. Außerdem kann sich die Person jederzeit von den per E-Mail gesendeten Mitteilungen abmelden.

Kontaktdaten der Organisation

Für weitere Informationen oder Anfragen zum Schutz personenbezogener Daten können Sie uns eine E-Mail an [email protected] senden.